IMG_1479Terry Schmidt

09/11 – Die Mutter der „False-Flag-Operations“ im 21. Jahrhundert

Gordon Duff ist Kriegsveteran mit hoher Kenntnis über die Vorgänge innerhalb der CIA. Er ist Senior Editor der militär- und außenpolitischen Aufklärungs-Webseite, veteranstoday.com.

Gordon Duff behauptet, dass 09/11 in den „Sandia Labs, Los Alamos“, den „Sandia Laboratorien“ in Los Alamos, New Mexiko, geplant wurde

und dass dort auch, von einer „schurkischen Gruppe“ die Waffen hergestellt wurden, welche die Zwillingstürme am 11.September 2001 zum Einsturz gebracht haben. Er betont also sehr deutlich, dass 09/11 in einem amerikanischen Laboratorium geplant wurde. „Sandia“ ist ein Subunternehmen in Besitz von Lockheed Martin Corporation, einem Rüstungs- und Technologiekonzern.

Er behauptet auch, dass Amerika am 11. September durch eine nukleare Erpressung gezwungen wurde, eine Art „Dachorganisation“ zu akzeptieren, welche die USA lenkt. Diese sei das „Department of Homeland Security“, das von Israel gelenkt wird.

Er behauptet ferner, dass sie innerhalb von „Sandia“ eine Studiengruppe gegründet haben, die sich damit beschäftigt, wie sie die amerikanische Stromversorgung auf Jahre lahmlegen und so die Vereinigten Staaten quasi nicht-existent machen kann. Vermutlich wird dies als Studie ausgegeben, die amerikanische Stromversorgung zu verteidigen. Eine andere Gruppe stellt die Waffen her, um das zu tun: Hochentwickelte EMP-Sprengstoffe. Sie sind in der letzten Planungsphase und sind bereit, in Produktion zu gehen, „irgendwo“. „Diese Waffen sind, wenn wir es richtig verstehen, nun wahrscheinlich innerhalb der USA. Die Fähigkeit der Vereinigten Staaten, Nuklearwaffen auf eigenem Territorium mittels Satelliten aufzuspüren, ist eingeschränkt worden. Die selbe Studiengruppe hat herausgefunden, wie sie unserer eigenen Technologie der Satellitenüberwachung entkommen kann. Das wurde von den selben Individuen fertig gebracht, welche die Detektoren entwickelt haben und nun die Hintertüren entwickeln, über die man entkommen kann.“

Die Zitate entstammen einem Interview aus „Revolution Radio“, welches Stew Webb mit Gordon Duff gemacht hatte.

Gordon fügt dann an: „Ihr mögt zwar glauben, dass ihr ein geheimes Labor seid, das die Übernahme der Vereinigten Staaten plant. Aber jemand seht vor der Tür und hört euch die ganze Zeit zu. Wir kriegen alles mit.“

Man vermutet, dass Gordon Duff die Abteilung der CIA meint, für die er arbeitet.

Nun zurück zu unseren eigenen Gedanken über den Ablauf von 09/11.

1) Es gab keine Verkehrsflugzeuge, die in die Zwillingstürme stürzten oder eindrangen. Auch gab es keines, welches das Pentagon traf und dort einen Bauabschnitt zerstörte. Es gab auch kein abgestürztes Flugzeug auf dem Feld von Shanksville.

2) Osama bin Laden und Al-Kaida kommen als Täter nicht in Betracht.

3) Der Einsturz der 3 Hochhäuser geschah durch mehrere Explosionen im Inneren der Gebäude, unterstützt von einer nuklearen Waffe im Keller der Gebäude, welche Beton und Stahl, ganz zu schweigen von weichem Material und menschlichen Körpern, in feinen Staub verwandelte.

4) Das Pentagon wurde vermutlich von einer Rakete getroffen.

5) Während die Flugraumüberwachung abgeschaltet oder in eine andere als die übliche Kommandozentrale verlegt war (Grund: Übungsmanöver zur Terrorbekämpfung im Raum New York!), fanden Flugzeugentführungen statt (Boston, Newark, Washington). Die Flugzeuge wurden nach Cleveland/ Ohio, Hopkins International Airport, umgelenkt, die Passagiere mussten am dortigen Flughafen ihre Maschinen verlassen, wurden in ein Gebäude der NASA gebracht und verschwanden von dort auf bis jetzt unbekannte Weise.

6) Die angeblichen Entführer waren selber Entführungsopfer oder spielten eine abgesprochene Rolle in der Täterinszenierung.

7) Von einer Beteiligung der Staaten Israel, Saudi Arabien und USA an der gesamten Planung und Durchführung der Operation ist auszugehen. Genauer gesagt handelt es sich um eine übergeordnete geheime Organisation, welche auch die Regierungen und Geheimdienste der besagten Staaten im Griff hat.

8) Alle Medienevents, gelenkten Zeugenaussagen, Fernsehbilder und Ursachenrecherchen waren vorbereitet und gefälscht.

9) Die bis heute, mehr als ein Jahrzehnt, anhaltenden offiziellen Erklärungen zum Thema beruhen auf einer völlig erlogenen und lächerlichen Darstellung des „09/11 Commission Reports“ der damaligen US-Regierung. Kein einziger Staat in der Welt wagt bis jetzt das auszusprechen, was jeder wache gewöhnliche Mensch dieser Welt bereits weiß. Eine ungeheuerliche, weltweite Bedrohung muss wohl das Aussprechen der Wahrheit verhindern. Keiner der bekannten Whistleblower wagt es, sich dieses Themas anzunehmen. Ganz zu schweigen von den Massenmedien.

10) Der „Krieg gegen den Terror“, der durch diese große False-Flag-Operation seine Rechtfertigung erhalten sollte, ist ein Manöver zur kriegerischen Umgestaltung der Welt. Die Rädelsführer bleiben im Dunkeln. Aber ihre Präsenz und Wesensart ist an den Früchten ihres Handelns erkennbar. Niemand kann für immer im Dunkel bleiben. Die Zeit der Aufklärung naht.

Ich bitte mir zu ersparen, die offiziellen und offensichtlichen Falschdarstellungen widerlegen zu müssen. Das ist in so hohem Maße bereits geschehen und jeder Interessierte findet im Internet, was er wissen möchte. Ich denke, wir müssen damit die Zeit nicht mehr verschwenden. Wichtig scheint mir jetzt, ein Gespür zu bekommen für die Veranstalter dieser Katastrophe und was sie antreibt. Dadurch bekommen wir einen Einblick in die mehr inneren Abläufe und Motive der gegenwärtigen Menschheitsgeschichte: Wer will was in dieser Welt. Inwiefern bin ich Teil davon und wovon will ich mich dringendst trennen? Ich kann die Welt nicht verändern, wenn ich nicht einen Blick von außen auf sie werfe. Ich steige aus der Welt heraus. Danach kann ich – so es meine Aufgabe ist – mich völlig neu in ihr bewegen und ihr meine Wahrheit schenken. Die Wahrheit finde ich nicht in den verwirrenden Prozessen dieser Welt. Ich finde sie außerhalb, in mir selber. Und dann trage ich, so wahrhaftig ich kann, diese Wahrheit in die Welt.

Advertisements