Schlagwörter

Der Sternenort Zwei – “Ich liebe”

351530_original_R_by_Maren Beßler_pixelio.de

An diesem Ort lebst du Austausch, Beziehung, Schenken, Sorge für Andere, Zuneigung, Herzlichkeit, Liebe und die Fähigkeit, sich aufeinander zu beziehen

Im Austausch korrigieren sich deine Vorsätze, das Vorläufige, Vorgeschlagene, das Vermutete. Nimm den Vorgang einer geschäftlichen Begegnung, bevorzugt auf einem orientalischen Bazar. Erst im Verhandeln, im Wahrnehmen dessen, was einerseits mir und andererseits meinem Gegenüber etwas wert ist, findet sich der optimale Preis.

So ist die Liebe. Erst in der vollkommenen Resonanz erhöht sich das gegenseitige Vergnügen zur Ekstase.

Der Sternenort Zwei ist der Platz von Zuneigung und Liebe. Um zu lieben, zeigst du erst dein Interesse. So trittst du in Verbindung. Du hast Lust, dich auszutauschen, du genießt diese Bereitschaft, in den Anderen hineinzuwandern und dich vom Anderen bewandern zu lassen. Du liebst es, gesehen zu werden, erobert, erfahren, erlebt zu werden. Und du liebst die Gegenwelle, nämlich aus dir herauszutreten und das andere, das fremde Territorium zu betreten.

Du erlebst dich auch als das vermittelnde Bindeglied. Du bist die Welle zwischen Zweien, Merkur, der Götterbote.

Oder Lakshmi, die Göttin der Fülle, die sich verschenkt.

Lakshmi 13x21cm

Advertisements