Die gegenwärtige Krise unseres Bewusstseins

Teil 4: Unser Körper ist kein Computer

gehirn computer schnittstelle

Wann immer gesagt wird, der Körper sei ein biologischer Computer, nimm dich in acht davor, was du da hörst, sagst oder glaubst.

Der Computer ist dem Nervensystem und den Vernetzungsaktivitäten im menschlichen Gehirn abgeguckt, also eine Art Imitation der Natur. Er ist, als Technik, eine tote Version eines lebendigen Regelungsvorgangs. Es ist nicht umgekehrt. Der menschliche Körper ist kein Computer, sondern der Computer ist gespiegeltes Abbild menschlich oder tierisch neuraler Körpervorgänge. Durch die Spiegelung wird dieser Körper aber tot, d.h. er ist es nicht mehr. Es ist ein selbstständiges, eigenes, totes Produkt daraus geworden, eine Maschine. Soweit ist alles in Ordnung.

Denn menschliche Intelligenz hat für seine technische Weiterentwicklung immer von der Natur gelernt. Alle Technik beruht darauf, dass der Mensch Regelabläufe und Gesetzmäßigkeiten der Natur zuerst beobachtet, nachgeahmt, erkannt, in seinem Verstand gespiegelt und dann mittels dieses Verstandes angewendet hat. Nehmen wir die Erfindung des Rades zur Beschleunigung der Fortbewegung, die Erfindung des Verbrennungsmotors, des Flugzeuges usw. Ein gigantischer Entwicklungssprung geschah durch die Entdeckung der Elektrizität, von elektronischen Spannungsverhältnissen und Funkwellen und der atomenergetischen Wirkungen …

So gibt es an der Erfindung und Anwendung von Robotern und Fernsteuerung nicht das geringste auszusetzen, solange sie Geräte und Maschinen sind, die der Mensch als seine Werkzeuge einsetzt und die seinen Überlebenskampf erleichtern und entspannen.

Nun aber treten wir in eine krisenhafte Phase des technologischen Denkens, in der wir ignoranterweise unseren Werkzeugen Kontrolle über unser Selbst übergeben wollen. Wir schätzen die Ergebnisse, also die Kreationen, höher als den Kreator: den Menschen mit seiner Würde und Schönheit. Wir sind so fasziniert von unseren Produkten, dass wir ihnen höhere Mächte als uns selber einräumen wollen. Wir implantieren sie in unsere Körper, wir übergeben die „Fernsteuerung“ irgend jemandem, der wir selber nicht mehr sind. Die Technik darf sich verselbständigen und den Menschen schließlich beherrschen. Was für ein Irrsinn, meine Lieben, der sich da abspielt vor unseren Augen! Manche sagen, das wird nie geschehen, denn die Menschheit ist reif genug, das nicht zuzulassen. Oh oh, von selber wird das sicher nicht geschehen. Da braucht es schon ein spirituelles Erwachen, um dies zu verhindern, denn die Versuchungen für die heutige emotional verwirrte Seelenlage sind so groß, dass manche nicht mehr rechtzeitig aufwachen werden.

Advertisements