–  Vojvodina als neuer Staat?

Vojvodina_ethnic2002

–  Verbot von „Verschwörungstheorien“?

–  Ein genialer Rundfunkgebührenverweigerer aus GB

WTC 7

–  China und die neue Weltbank

imf-adb-back-china-led-development-bank-aiib-13972983

… Dass die „territoriale Integrität“ eines Staates oberstes völkerrechtliches Gebot sei, darauf versuchen uns USA, EU und Frau Merkel seit der Krimgeschichte einzuschwören. Dass man das aber auch ganz anders sehen kann, sollte uns demnächst wohl an der anvisierten Sezession (Abspaltung) der Vojvodina von Serbien dargeboten werden. Natürlich, in Serbien gibt es noch keinen NATO-Stützpunkt und wird es so schnell auch keinen geben, in der relativ wohlhabenden Vojvodina aber wäre dies mühelos möglich, so spekuliert man. (Im Kosovo, das sich – mit kriegerischer Unterstützung der NATO – auch „völkerrechtswidrig“ abgespalten hatte, gibt es jetzt diese Stützpunkte.)

Auch haben Monsanto und die Fracking-Gesellschaften schon lange ein begehrliches Auge auf das fruchtbare Gebiet an der Donau, nördlich von Belgrad, geworfen. Ähnlich wie es in der Westukraine geschieht: Auch dort baggern die besagten Konzerne, Investoren und Globalisten á la George Soros schon an Gesetzen, wie sie sich denn die fruchtbare Erde für ihr Gen-Food und für Schiefergasbohrungen unter den Nagel reißen könnten.

Also, sollten wir in den nächsten Monaten oder Jahren von Unabhängigkeitsbestrebungen der Vojvodina hören, dann wissen wir warum.

In Frankreich brütet die Sozialistische Partei mit Präsident Hollande an Gesetzen, wie sie „Verschwörungstheorien“ per Gesetz verbieten könnten. Ähnliches geschieht in Großbritannien, wo die Innenministerin über Ähnliches nachdenkt. Es wird offenbar, dass die Regierungen den Gegenwind aus den unabhängigen Internet-Nachrichten-Foren unter Kontrolle bringen wollen, und sei es mit Zensur und Strafandrohung. Das Verbot eigenständiger Recherchen oder eigener Meinungsbildung nennt man dann wohl „Eindämmung terroristischer oder extremistischer Ansichten“.

Eine weitere, sehr interessante und diesmal erfreuliche Nachricht aus Großbritannien gibt uns Grund zum erstaunten Aufhorchen. Ein Mann hat sich geweigert, die Gebühren für BBC zu bezahlen (wahrscheinlich ähnlich wie bei uns die GEZ). Er hat dies rechtlich damit begründet, dass es strafbar ist, den Terrorismus finanziell zu unterstützen. Hej, wie kommt er denn auf diese Idee?

Er hat nämlich darauf verwiesen – und der Richter konnte es nicht bestreiten -, dass am 11.9.2001 die BBC vom überraschenden Zusammensturz des Gebäudes WTC 7 berichtet hatte, 23 Minuten bevor er tatsächlich geschah. Es muss also die BBC ein Mitwissen an einer Terrorattacke gehabt haben und somit eine solche unterstützt haben. Er als Gebührenzahler würde sich daher strafbar machen, Terrorismus zu unterstützen. Er bekam Recht und braucht keine BBC-Gebühren bezahlen. Genial.

Willy Wimmer, CDU-Mitglied und Mitglied der Regierung Helmut Kohls, wird von mir schon lange für seinen Mut bewundert, Wahrheit zu sprechen. Besonders in Bezug auf das Verhältnis Deutschlands zu Russland äußert er sich wohltuend ehrlich und demnach anders als der politische und massenmediale Wahnsinn des Mainstreams. Sagte er doch kürzlich, der alte CDU-ler: „Wir leben heute in totalitären Strukturen.“ Und ich weiß genau, was er meint.

Indem China nun Besuch erhalten hat von Christine Lagarde, der Chefin des IWF (Internationaler Währungsfonds), wurde deutlich, dass die neue internationale Bank AIIB (Asian Infrastructure Investment Bank) schon dabei ist, die Vorherrschaft des US-Dollars und der FED (Federal Reserve Bank) zu brechen. Auch Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Russland sowieso, und viele andere, stellen sich schon als Gründungsmitglieder in die erste Reihe. Das scheint eine finanz- und geopolitische Neustrukturierung der Welt zu sein. Ob das allerdings für uns normale Menschen auf der Welt zu spüren sein wird, bleibt abzuwarten. Geht es wie gewohnt weiter, „business as usual“, oder werden wir etwas merken? Bekommen wir die Chance zu mehr sozialer Gerechtigkeit? Wird sich dadurch der teuflische Wahn der Kapitalhortung, der Geldvermehrung aus dem Nichts und der Schuldenknechtschaft durch Zinsen auflösen und viel Geld frei werden für uns alle? Ganze Staaten wie Griechanland sind ja in diesen zerstörerischen Sog geraten. Jetzt scheint sogar die größte militärische Macht der Welt, die USA, davon selber existenziell bedroht zu sein.

Manche Kommentatoren und intelligente Beobachter, die Blicke hinter den Vorhang werfen können, gehen davon aus, dass eine verbrecherische Clique von dunklen Machthabern (eine „Kabale“) abdanken wird müssen. Sie werden sich aber noch wehren und versuchen, durch Anzettelung eines großen Krieges (gegen Russland?) ihre bisherige Weltherrschaft zu retten. Es wird ihnen nicht gelingen. So die Vorhersage.

Das alles sollte uns nicht beunruhigen. Es ist nur gut zu wissen, wie Konflikte, die irgendwo auf der Welt auftauchen, zu verstehen und einzuordnen sind. Dann brauchen wir uns, weil wir es durchschauen und nicht zu ängstigen sind, auch nicht ständig damit zu beschäftigen.

Advertisements