ukraine_2681936b

Fruchtbare Erde: Ukraine bald Monsanto-Land?

Völkermord an Armeniern – Deutsche U-Boote für Israel – Hygienefaschismus – Geo-engineering in Kalifornien? – Monsanto in der Ukraine – Volksbegehren in Österreich – Einwanderung in Deutschland

… Heftige Vorwürfe muss sich Papst Franziskus von der türkischen Regierung anhören. Er würde einer Islamfeindlichkeit Vorschub leisten, hieß es seitens des türkischen Ministerpräsidenten, und seine Bemerkungen seien völlig unangemessen, haltlos und weit entfernt von der historischen Wirklichkeit. Was war geschehen? In einer Gedenkfeier mit armenischen Geistlichen hatte der Papst an den Völkermord an den christlichen Armeniern erinnert, dem ab 1915 eineinhalb Millionen Menschen zum Opfer fielen. Dabei zitierte er nur den Vorläuferpapst Johannes Paul II, der sich bereits ebenso geäußert hatte.

Deutschland ist dritt- oder viertgrößter Waffenexporteur der Welt. Was wohin exportiert wird, darüber entscheidet ein streng geheim agierendes Gremium: der Bundessicherheitsrat. Äußerst selten dringen Informationen aus diesem Gremium an die Öffentlichkeit – auch weil bei Verstoß gegen die Geheimhaltungspflicht bis zu fünf Jahre Haft drohen.  Nun, wir wissen aber, dass Saudi-Arabien in der Vergangenheit häufig beliefert wurde, und dass Israel beliebter Empfänger deutscher Waffen ist. So wie auch kürzlich wieder: Das vierte deutsche U-Boot wurde geliefert. Das sei eine„klare Botschaft an unsere Feinde“, meinte Benjamin Natanjahu. Ein solches U-Boot ist ohne Probleme vor Ort mit Atomraketen zu bestücken.

Wehren wir den Anfängen! Australien, Frankreich, die USA geben uns bereits die warnenden Beispiele, wie ein hygiene-faschistischer Staat zu Werke gehen will, um die eigene Bevölkerung zu Impfungen und sogenannten „Gesundheitsmaßnahmen“ zu zwingen. Auch „Ebola“ in Westafrika war nichts anderes als ein politisch inszenierter Probelauf dafür. Angst zu schüren vor „infektiöser Ausbreitung von Krankheiten“ scheint immer das Mittel erster Wahl zu sein. Halten wir lieber unsere Körperintelligenz in Achtsamkeit und erkennen, wodurch wir uns Krankheiten wirklich anziehen.

Ob die anhaltende Dürre in Kalifornien wirklich ein natürliches Phänomen ist? Manche zweifeln daran und halten es durchaus für möglich, dass sie durch Geo-engineering bewusst herbei geführt wird, um eine zukünftige Gesetzgebung für Maßnahmen gegen den „Klimawandel“ anzustoßen. Diese Maßnahmen wären dann natürlich genau dasselbe Geo-engineering, das von Anfang an für die Katastrophe gesorgt hat. Warum das alles? Was macht das für einen Sinn? Da müssen wir schon tiefer hineinschauen in die Gedankenwelt jener Zukunftsstrategen, die das Wetter, die Natur und die menschlichen Körper kontrollieren wollen, sei es aus militärischen Motiven oder aus „transhumanistischen“ Fortschrittsideen heraus.

Die Ukraine scheint allmählich zu zerbrechen. Nachdem ein national-einheitlicher Anschluss an den Westen (EU, NATO) nicht geklappt hat und die russisch-ukrainische Bevölkerung nicht einzuschüchtern war, wird das Land an verschiedene Interessensgruppen verkauft. Monsanto, die Vorreiterfirma für Gen-Food, hat bereits ein Büro in Kiew und überlegt, wie es dem fruchtbaren Land wirtschaftlich aufhelfen könnte. Besser wäre allerdings, die Menschen in den Regionen abstimmen zu lassen, ob sie nun auf die Kiewer Führung hören oder einen autonomen Status gewinnen wollen, oder doch lieber öffentlich einen Anschluss an Russland begehren sollen.

Von wegen Begehren: In Österreich wird ein Volksbegehren vorbereitet, für das 100.000 Stimmen nötig sind. Es geht um einen Austritt Österreichs aus der EU. Mitte bis Ende Juni können Stimmen dafür gesammelt werden. Erstaunlicherweise weiß keiner meiner österreichischen Freunde von einem solchen Vorhaben. Entweder ist die initiierende Gruppe noch zu klein und unbekannt, oder das Medienkartell versteht es großartig zu verschweigen.

Wenn nicht bald ein nationaler, offener und weitgestreuter Dialog über die Einwanderung in Deutschland geführt wird, bei dem jeder gehört und niemand beschimpft werden muss, wird es zu anhaltenden Verwerfungen und Konflikten innerhalb der Bevölkerung kommen. Alle gesellschaftlichen Gruppen und Menschen mit ihren unterschiedlichen Anliegen und Bedürfnissen sollen ihre Motive und langfristigen Absichten klar darstellen. Nur wenn wir uns offen äußern dürfen, wie wir uns die Kultur in diesem Lande vorstellen, kann Licht und Transparenz in das düstere Milieu von unterschwelligen Verdächtigungen kommen. Alle Seiten, alle Betroffenen sind da gefordert.

Advertisements