Teil 1
— Die Steuerung und unsichtbare Erpressung der Angela Merkel —

Vom Anfang ihrer politischen „Entdeckung“ an, 1989, bis heute können wir ohne Zweifel feststellen, dass Angela Merkel durch unsichtbare Fäden ferngesteuert wird. Es ist auch nicht schwer, die Fäden von den Handlungen dieser Frau bis zu ihren Urhebern geistig zurückzuverfolgen. Man stößt da – äußerlich betrachtet – auf die Staaten USA und Israel, welche Angela Merkel steuern, auf Spur halten und gelegentlich erpressen. Es ist nicht so, dass sie völlig unschuldig dazu gekommen wäre, sondern es entspricht auch ihrer inneren „Überzeugung“, dass das alles seine Richtigkeit haben muss.

Angela Merkel dient des weiteren – sei es ihr bewusst oder nicht – einer politischen Globalisierungsvision, welche die Auflösung des Staates und Volkes, für das sie scheinbar angetreten ist, zum Ziel hat. Das ist die Ebene der geistigen, supranationalen Agenda, die sich nicht bloß auf Staaten wie USA oder Israel beschränken lässt, die stattdessen jenseits aller staatlichen Institutionen verborgen liegt. Wie viele Geheimbünde haben „an ihr“ und ihrer Biografie gearbeitet, und wie sehr hat sie aktiv daran mitgewirkt oder einfach passiv geschehen lassen?

Angela Merkel ist leicht zu steuern, denn sie hat ein sehr anpassungsfähiges Temperament. Und sie hat – wie jeder Teilhaber an den machtpolitischen Vorgängen – ein Doppelgesicht. Ein freundliches und liebenswertes für die äußere Präsentation, und ein unerbittliches, stures, was das Festhalten an ihrer Position innerhalb des geopolitischen Machtkartells betrifft.

Entgegen ihrer scheinbaren Ideologielosigkeit zugunsten eines visionslosen Pragmatismus („Politik der kleinen Schritte“), verfolgt Angela Merkel eine deutliche ideologische Linie. Ihr Mann, Joachim Sauer, der im öffentlichen Bewusstsein fast gänzlich übersehen wird, ist oder war in den USA lange Jahre Mitarbeiter von Firmen, die dem Pentagon dienen. Zu Beginn ihrer Kanzlerschaft wurden ihr, als neuer transatlantischer  Hoffnungsträgerin,  amerikanische Berater des Bush-Clans zur Seite gestellt (einer von ihnen hieß Geoffrey Gedmin) und die Linien ihrer Politik festgezurrt: Eine transatlantische Freihandelszone einrichten (Stichwort TTIP); die EU in der NATO zu halten; den Euro an den Dollar zu binden; die Devise ausgeben: „Scheitert der Euro, scheitert Europa“, d.h. drohenden Euro-Ausstieg gefährdeter Länder auf jeden Fall zu verhindern; sich Russland nicht anzunähern, solange es den USA nicht nützt; Deutschland mit der EU zu verschmelzen und als eigenen Staat aufzulösen; aus diesen Überlegungen heraus die zunehmende Migration erlauben; politisch-globalistische Werte zu vertreten; aus moralischer Verpflichtung heraus Israel beinahe bedingungslos zu unterstützen.

Sollte Angela Merkel sich zu weit von diesen Richtlinien entfernen, droht ihr und Deutschland Ungemach. Das Land wird von unkontrollierbaren Massen von Einwanderern überschwemmt.  Wir haben heute genügend Indizien, dass die gegenwärtige  Massen-Migration gezielt als Waffe und Bedrohung eingesetzt wird. Der medial und geopolitisch gesteuerte Terroralarm – von wem wohl? – tut sein Übriges, um Deutschland auf Kriegskurs zu bringen, außen und innen. Auch der Absturz der Germanwings-Maschine darf durchaus als Warnung gesehen werden. Bitte, verehrte Leser, glaubt ihr immer noch, ein verwirrter Einzeltäter, der Co-Pilot, hätte diesen Absturz überhaupt oder allein zu verantworten?

Angela Merkel ist auserwählt worden, Deutschland zu „verändern“, d.h. zu chaotisieren. Wenn ihr Werk getan ist und jedermann sehen kann, dass „wir es nicht schaffen“, wird sie verschwunden sein, wird nicht zur Rechenschaft gezogen werden können, bestenfalls belohnt mit dem Posten der UN-Generalsekretärin. Dort kann sie dann weiter an der politischen Globalisierungsagenda arbeiten.

Nun können wir diese Erscheinungen betrachten als etwas Endgültiges, nicht Aufzuhaltendes und uns dem Schicksal ergeben. Manche von uns sagen sogar: Ist doch gar nicht so schlimm! Was soll denn schon geschehen? Oder wir sehen und erleiden diese Ereignisse, spüren intensiv und schmerzhaft, wohin sie führen, um daran aufzuwachen. Es liegt immer noch in unserer Hand,  in der Hand freier Menschen, dies als Warnung zu sehen, Widerstand zu leisten (was nicht mit Angriff verwechselt werden darf), und somit der Entwicklung eine andere Richtung zu geben.

Ich bitte jede Leserin, jeden Leser, sich ein eigenes Bild davon zu machen, um festzustellen, ob ich mit meiner Sichtweise richtig liegen könnte oder nicht. Ich bitte mir zu ersparen, eine große Anzahl von Beispielen und Belegen der Fremdsteuerung/Programmierung  Angela Merkels und der gegenwärtigen deutschen Politik aufzuführen. Jeder Mensch kann das ganz leicht für sich selber tun.

Advertisements