Obama weint öffentliche und dramaturgisch eingesetzte Tränen um die Opfer von Amokläufen in Amerika. Er weint keine Träne um die Opfer seiner eigenen Außenpolitik. Es geht um das  Entwaffnen der eigenen Bevölkerung, damit es keinen nennenswerten Widerstand aus der Bevölkerung geben kann gegen das  weitere Vorantreiben des Polizeistaates in den USA.


Obama hat geschwiegen dazu und sogar aktiv daran mitgearbeitet, dass einige der Amokattacken, wie z.B. „Sandy Hook“, nicht als fingierte Operationen ans Tageslicht kommen konnten. Niemand starb bei „Sandy Hook“. Es war bloß eine Einsatzübung. Und so gibt es mehrere Beispiele dieser Art. Die Beweise sind ebenso erdrückend wie gleichermaßen die Rechtssysteme unserer Staaten korrupt sind. Die Massenmedien erfüllen die Aufgabe, die Scheinwelt dieser „fakes“ und „false flags“ für uns alle zu erschaffen und aufrecht zu  erhalten.
Lügen sind das weit verbreitetste und beliebteste Mittel der Tatsachenverschleierung innerhalb der Politik und innerhalb unserer eigenen, scheinbaren Wahrnehmung. Wir glauben nun an „Tatsachen“, denen man nicht widersprechen darf. Mir selber geht es manchmal so, dass ich richtig giftig angeblickt und verbal angegriffen werde, wenn ich auf irgend eine dieser verdrehten „Tatsachen“ aufmerksam mache oder einfach laut darüber nachdenke. Beste Freunde und Verwandte wenden sich von mir ab. „Es kann doch nicht sein, dass sich die ganze Welt täuscht und du recht hast“, ist ein beliebter, hilfloser, oft auch entsetzter Ausspruch, den ich gut kenne.
Alles in der Welt dreht schon seit langem um die schrittweise Einführung einer Weltregierung „mit besten Absichten“. Eigenständige Staaten und eigenmächtige individualistische Bürger sind zu diesem Zweck allmählich zu entmachten oder zu beseitigen. Weil dies nicht so einfach und mit offener Gewalt geschehen kann, orchestriert man Stellvertreter-Kriege, soziale Unruhen, Terrorattacken,  Krisen und übermäßige Migrationsbewegungen, oder man lässt sie zu. Köln, Silvester 2015/16, war so ein Beispiel. Man müsste allerdings weiter ausholen,  wollte man die komplexen Ursachenstrukturen aufschlüsseln, was ich hier in Kürze nicht leisten kann.
Ich weiß nicht, ob Angela Merkel ihre politischen Leitlinien wie Befehle vorgegeben bekommt, ob sie subtil und durch Methoden des „mindcontrol“ erpresst, psychisch bestochen und gelenkt wird oder ob sie aus voller, wacher Überzeugung ihre Taten setzt. Es wird eine Mischung aus all dem sein, was wir durch sie – aber nicht nur durch sie – in Deutschland und Europa präsentiert bekommen. Sie ist nun mal die gegenwärtige Führungsperson in Europa, welche die Agenda der „Neuen Weltordnung“ durchzusetzen hat. Dafür ist sie ausgewählt und präpariert worden. Dass „Demokratie“ nur ein Beschwichtigungsmäntelchen ist, dürfte allmählich jedem erwachenden Menschen dieser Welt dämmern.
Ein einfacher, 80-jähriger Mann aus meiner Verwandtschaft eröffnete mir kürzlich seine Einsicht: „So selbstsicher wie diese Frau auftritt, kann sie das nur, weil eine große Macht hinter ihr steht und sie deckt.“ Dass er mit „Macht“ nicht so etwas wie „das Volk“ oder gar „Gott“ gemeint haben kann, war mir gleich klar.
Der „Klimawandel“, im Grunde der „Klimaschwindel“, ist ebenso ein wichtiger Programmpunkt der globalistischen Betrugsagenda. Zwar ist es gut und richtig, dass sich die führenden Politiker Gedanken machen und Akzente setzen zur Reinigung schlechter Luft, des Wassers, der Meere und der Erde, aber die falsche Logik der Begründung führt schließlich zu noch größerer Zerstörung der Natur. Wer das nicht für wahr halten will, bedenke einmal, was ich im Folgenden sagen will:  Es ist vermessen und dumm zu glauben, das Klima der Erde durch Verringerung des Co2-Ausstoßes um 1 – 2 Grad kälter machen zu  können. Glaubhafte wissenschaftliche Analysen der Klimaschwankungen zeigen uns auf, dass hauptsächlich reguläre Änderungen der Sonnenaktivität für die gegenwärtige Erwärmung der Erde zuständig sind. Irgendwann, in Jahren oder Jahrzehnten, könnte es natürlicherweise auch wieder zu einer Abkühlung der Erde kommen.
Es geht finanz- und geopolitisch um die Rechtfertigung der Einführung einer Co2-Steuer für die Menschen verschiedenster Staaten. Wie kann man die Notwendigkeit einer Weltregierung besser begründen als durch Schutz der Erde vor Bedrohung, sei es seitens des Menschen selber oder durch Außerirdische? Warten wir mal ab, was da noch alles kommt.
Der teuflischste Plan aber ist, die Erde durch künstliche Besprühung der Luftschichten („Geoengineering“, „Chemtrails“), durch elektromagnetische Bestrahlung globalen Ausmaßes, durch künstliche Nahrungsmittel, genveränderte Pflanzen, Tiere und Menschen zu einem technokratisch lenkbaren Kunstorganismus umzuformen. Bienensterben, menschliche Allergieerkrankungen, Demenzerkrankungen und psychische Ermüdungserscheinungen sind nur einige wenige der Symptome, die wir darauf zurückführen sollten. Zumindest würden sich intensive Forschungen dazu durchaus einmal lohnen. Ebenso zu den Zwangsimpfungen, die man jetzt durchsetzen will. Der letzte Parteitag der CDU im Dezember, bei dem Angela Merkel mit unvorstellbarem, massenwahnhaftem Jubelapplaus gefeiert wurde, hat bereits die Weichen dafür gestellt. Vorsätzliche und nachhaltige Körperverletzung an Neugeborenen, an Kleinkindern und  Erwachsenen per Gesetz!
Was gibt es noch, was sich lohnt zu erwähnen in der momentanen Wahnwelt von massenmedialen Desinformationskampagnen?
Ach ja, Ukraine! Ein durch US-finanzierten, scheinbaren Massenaufstand und Bürgerkrieg zerstörter Staat, künstlich und notdürftig von EU und Weltbank alimentiert, und immer noch schlagen sich „unsere“ Massenmedien blind auf eine Seite. Griechenland, war da einmal was? Es ist still geworden um das Land, da es komplett eingeknickt ist gegenüber den „Institutionen“ der EU, zur Ausbeutung seitens krimineller Banken und Wirtschaftskartelle freigegeben.
Die EU-Austrittsüberlegungen der Briten, die Unabhängigkeitsbewegungen der Katalanen im spanischen Staat, all das ist relativ harmlos und friedlich gegenüber dem, was uns die kurdische Unabhängigkeitsbewegung gegenwärtig darbietet. Innere Zerrissenheit, Streit untereinander, die Ausnutzunng dieser Spaltung vom türkischen Erdogan-Regime, das ist ein  echter Explosionsherd im Nahen Osten. Der kurdische Barzani-Clan im Norden Iraks macht gemeinsame Sache mit Erdogan, der die Kurden unter Terrorvorwand am liebsten aus der Türkei vertreiben würde und im Nordirak und in Nordsyrien ansiedeln will. Dort aber würde ein Kurdenstaat entstehen, der wiederum andere Völker vertreiben oder beherrschen würde, beispielsweise assyrische Christen.
Und wo steht Israel in dem ganzen Durcheinander? Natürlich offiziell mit Unschuldsmiene in gebührendem friedlichen Abstand, als hätte das israelische Regime nichts damit zu tun. Wir wissen aber, dass Israel an der Zerstörung Syriens durch die Unterstützung der islamistischen Terrorarmeen und Söldnertruppen beteiligt ist, im Verein mit der Türkei, Saudi Arabien, Qatar und einiger Ölkonzerne. Aber wie immer: Lügen und Verschweigen sind die hervorragendsten Mittel krimineller Regierungen.
Heuchlerischer geht es gar nicht mehr, als dass Saudi Arabien jetzt eine islamische Anti-IS-Koalition schmiedet,  wo es doch selber maßgeblich an ISIS beteiligt ist. Über diese Dinge berichten „unsere“ Medien nicht, ausgenommmen über die eklatanten und menschenverachtenden Hinrichtungen des Saudi-Regimes. Ein Regime in seinen wahrscheinlich letzten, verzweifelten Zügen. Oder das vom Westen aufrecht erhaltene polare Gegengewicht zum iranisch-schiitischen Einfluss in dieser Region, damit ein allgemein gültiges Gesetz des Bösen sich wiederum erfüllen soll: „Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte.“
Außerdem ist der erste Einsatz der deutschen Luftwaffenflotte in Syrien zu vermerken, um den verbündeten NATO-Staaten, allen voran den USA, zu signalisieren, dass man ein verlässlicher Partner ist. Würde hingegen irgend wann eine deutsche Regierung den Austritt aus der NATO wagen, wäre das wirklich ein starkes Signal für den Weltfrieden. Viele Länder würden sich dem guten Beispiel anschließen. Dafür muss aber wieder die Besinnung auf eine regionale und nationale Gesetzgebung stattfinden, die zurzeit zugunsten von „Brüssel“ ausgesetzt ist, weil man noch nicht durchschaut hat, dass sich die EU fest im Griff der Strippenzieher der „Neuen Weltordnung“ befindet. Unruhe durch Massenmigration ist gegenwärtig das Mittel, um die europäischen Staaten auf Linie zu  bringen. Auch das wird ein Ende haben und es werden neue Mittel ersonnen werden.
Was können wir tun? Klar sehen. Sich nicht täuschen lassen. Keine medial aufbereiteten „Tatsachen“ nachplappern. Sich mit Gleichgesinnten verständigen. „Die Welt“ immer wieder zurückstellen und „vergessen“, um die innere Lebendigkeit, Freude und den spirituellen  Frieden zu finden und zu feiern.

Advertisements